Fast eine Liebesgeschichte – Teil 28

Teil 1 der Fortsetzungsgeschichte

Paul gähnte innerlich und verstaute Visitenkarten in seiner Brieftasche. Die meisten würde er nie wieder angucken. Er wusste wirklich nicht, warum er immer noch zu diesen Netzwerktreffen ging, das brachte doch alles nichts.
Da sah er sie. Klein, rundlich, mit lockigen kurzen Haaren. Anna Winterberg. Er hatte seit über einem Jahr nichts von ihr gehört. Sie war ihm nie aus dem Sinn gegangen, aber er hatte es nicht gewagt, den Kontakt wieder aufzunehmen. Jetzt, als er sie da stehen sah, erfasste ihn eine Aufregung, eine Freude, die er lange nicht verspürt hatte.
Er machte einen Schritt auf sie zu. Doch da sah er, wie sich ein blonder Mann vor sie schob. Anna sprach mit ihm, lachte ihr umwerfendes Lachen und folgte dem Mann aus dem Saal hinaus. In der Tür drehte sie sich noch einmal um. Paul schien es, als schaue sie ihm direkt in die Augen. Einen Moment lang setzte sein Herz aus. Dann war Anna fort.

Ende

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s